Beginn im Jahr 2001

Es war eimal ...


... ja, so beginnen die meisten Märchen. Und es kommt uns fast wie ein Märchen vor, was im Jahre 2001 begann. Am Anfang war eine einfache Idee, ein Wunsch, ja ein Bedürfnis. Riccardo Di Francesco, zu jener Zeit auf dem Weg zum Berufssänger, erfuhr sehr viel Unterstützung bei seinem Vorhaben. Viele Menschen glaubten an ihn. Er spürte grosse Dankbarkeit und wollte dies zurückgeben. Was würde besser passen, als dies mit seiner großen Passion, der Musik, zu machen. Was er noch brauchte, um eine Breitenwirkung zu erhalten, waren einige Freunde, die seine Idee mittrugen. Die ersten Unterstützer waren Sepp Lenhart, der die "Türe" zur Kirche Altach öffnete, der Profimusiker Christian Torchiani und mit Reinhold Nachbaur und Georges Lüchinger zwei langjährige Weggefährten und Freunde.

Es liegt in der Natur der Sache, dass natürlich nicht einfach gesungen oder musiziert werden sollte, nein, das Engagement der Künstler sollte mithelfen, anderen zu helfen. Getreu dem Grundsatz: geteilte Freude ist doppelte Freude. Gesagt, getan - Lichtblicke und damit "songs and more - ein Abend für Freunde" war geboren.

Und so laden wir mit grosser Dankbarkeit alljährlich - Corona bedingt mit Ausnahme von 2020 - kurz vor Weihnachten in die wunderbare Pfarrkirche in Altach zu einem unvergleichbaren Abend ein. Interpreten aus ganz Vorarlberg, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und zum Teil von noch weiter her, stellen sich in den Dienst der Sache und sorgen für eine einzigartige Atmosphäre. Die Gäste, die von Anfang an jeden Platz und manchmal noch etwas mehr besetzen, beweisen Jahr für Jahr eine Großherzigkeit die seines Gleichen sucht und helfen mit ihrem finanziellen Beitrag, das Leid von Mitmenschen etwas erträglicher zu machen. So sorgen wir gemeinsam seit zwei Jahrzehnten im wahrsten Sinn des Wortes, in vielen Familien in der Region für weihnachtliche Gefühle. Stellvertretend für alle, denen wir helfen durften, ein herzliches "Vergelts Gott" all unseren Freunden.

Es war einmal ... eine einfache Idee, die heute mehr denn je begeistert.

(c) Bilder Jürgen Grasmuck